Sauerstoff-Ozon-Therapie

Ozon ist ein farbloses ins bläulich gehende Gas mit einem prägnanten Geruch. In der Natur, genauer gesagt in der Ozonschicht, schützt das Gas die Lebewesen vor der Schädigung der energiereichen ultravioletten Strahlung der Sonne. Des Weiteren besitzt Ozon die Eigenschaft Viren und Bakterien abzutöten und wird daher schon seit langem zur Desinfektion von Trinkwasser genutzt.

 

Aber Ozon kann auch für medizinische Heilzwecke genutzt werden. Es wirkt als Sauerstoff-Ozon Gemisch gewebefreundlich und durchblutungsfördernd. Daher hat es sich als Therapeutikum bei Gefäßerkrankungen und Durchblutungsstörungen bewährt.

Ozon verbessert die Sauerstoffaufnahme, führt zur Steigerung der Sauerstoff-Ausnutzung und optimiert die Durchblutung aller Organe.

 

Anwendung

Die Sauerstoff-Ozon-Therapie kann als Ergänzung zur Eigenblut-Therapie gesehen werden. Man unterscheidet dabei zwischen zwei anerkannten Formen, der sogenannten „großen“ und „kleinen Eigenblut-Therapie“.

 

Bei der kleinen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten etwas Venenblut (0,1-3ml) abgenommen und mit einem Sauerstoff-Ozon-Komplex vermischt. Anschließend wird diese Mischung in den Gesäßmuskel injiziert.

 

Bei der großen Eigenblutbehandlung wird dem Patienten zw. 60-80ml Venenblut entnommen und mit medizinischem Ozon angereichert. Diese Mischung wird dem Patienten in Form einer Transfusion wiedergegeben. Die Dauer der Transfusion nimmt ca. 30 min in Anspruch.

 

Um den bestmöglichen Erfolg zu garantieren und die Wirkung zu optimieren empfehlen wir Ihnen vorab eine Laboruntersuchung bei unserem Partnerlabor. Wir stellen damit sicher, dass die Wirkung bestmöglich bei Ihnen ankommt und ob die Sauerstoff-Ozon-Behandlung überhaupt das Mittel der Wahl ist. Das Blut dafür kann natürlich direkt in der Praxis abgenommen werden, wir werden alle weiteren Schritte für Sie einleiten.

 

Eine Serie von 10 Behandlungen hat sich bewährt.

 

Indikation

  • Arterielle Verschlusskrankheit
  • Stärkung des Immunsystems
  • Koronare Herzkrankheit
  • Hirndurchblutungsstörung
  • Fettstoffwechselstörung
  • Begleiterscheinungen von Diabetes
  • chronische Infekte
  • Allergie
  • Asthma
  • Rheumatische Erkrankung
  • Neurodermitis
  • Krebsbegleittherapie
     

Zusatzinformation

Die Sauerstoff-Ozon-Therapie ist ein sicheres Verfahren, welches bei sachgerechter Ausführung keine Komplikation, die auf die Ozongabe zurückzuführen wäre, erwarten lässt.

Natürlich wird vor der Behandlung, wie bei jeder Therapieform, eine gründliche Anamnese durchgeführt, um einen optimalen Erfolg zu erzielen.

 

ProGesundheit 

Naturheilpraxis Oertel
Mannheimer Str. 212
D-55543 Bad Kreuznach


Tel.: 0671-75 7 77
progesundheit@web.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.